Matthias Schrägle

Entwicklungsleiter & Mitglied der Geschäftsleitung

Vom Auszubildenden zum Geschäftsleitungsmitglied

Im Rahmen eines Ferienjobs konnte ich bereits als Schüler meine ersten praktischen Erfahrungen in der Verpackungsbranche sammeln - damals in Kempten bei 4P Nicolaus, welches zu dieser Zeit noch zusammen mit dem heutigen Huhtamaki Ronsberg zur 4P Gruppe gehörte.

Da mir diese Firma sehr gut gefallen hatte und auch die großen Maschinen beeindruckend auf mich gewesen sein mussten, entschied ich mich nach Beendigung der Schulzeit dazu, eine Lehre als Verpackungsmittelmechaniker (heute Packmitteltechnologe) zu absolvieren.

Als ich ausgelernt hatte, brachte ich dem damaligen Personalleiter den Wunsch vor, vom Allgäu wegzuziehen und mich in das Schwesterwerk nach Köln versetzen zu lassen, um dort als Maschinenführer an einem Stanzautomat tätig zu sein und in 3-Schicht-Betrieb zu arbeiten.
Die darauffolgende Zeit war für mich sehr lehrreich, da diese Maschinentypen mit kleineren Auftragsgrößen beplant wurden und man oft mehrmals in einer Schicht die Maschine neu einrichten musste.
Nach einem Jahr fasste ich den Entschluss, mich beruflich weiterzuentwickeln, schrieb mich für den Studiengang Verpackungstechnik in Stuttgart ein und graduierte vier Jahre später als Dipl. Ing. (FH) Verpackungstechnik.

Hier entstand dann auch wieder der Kontakt zu Huhtamaki Ronsberg. Unsere Studiengruppe durfte an einem Verpackungswettbewerb teilnehmen und ich hatte dadurch die Gelegenheit, die Firma nach sechs Jahren Abwesenheit wieder zu besuchen.

Nach meinem Studium in Stuttgart bekam ich das spannende Angebot, für ein kleines Handelsunternehmen für Verpackungsmaterialien den Sprung zum Hersteller von Wellpappe-Transportverpackungen aktiv mitzugestalten. Diese Zeit war sehr spannend, denn meine Aufgabe bestand darin, eine komplette Verpackungsentwicklung aufzubauen und zu etablieren.

Als ich 2003 einen Telefonanruf aus Ronsberg bekam und gefragt wurde, ob ich es mir vorstellen könnte, in der dortigen Entwicklungsabteilung anzufangen, entschied ich mich sehr schnell dafür, denn die Größe des Betriebes, die hergestellten Produkte und natürlich die Chance, zurück ins Allgäu zu kommen, hatten mich überzeugt.

In Ronsberg angekommen übernahm ich verschiedene Verantwortungsbereiche wie z.B. die Verpackungsentwicklung für die Produktkategorien Süßware und Petfood.

2012 wurde mir schließlich die Verantwortung über den gesamten Bereich der Entwicklung anvertraut und seit 2013 bin ich auch Mitglied des Management Teams.

Zurückblickend auf nun fast 20 Jahre in der Verpackungsbranche bereue ich keinen Schritt, den ich in dieser Zeit gemacht habe und stelle immer wieder fest, dass der Spruch „Nichts ist konstanter als die Veränderung" auf jeden Fall zutrifft.